Buch: Roland Kündahls Senne – Zeichnungen und Aquarelle

Der Maler Roland Kündahl wurde 1942 in Fulda geboren. Seine zweite Heimat fand er in Bielefeld-Senne. Diese Siedlung ist noch heute bäuerlich geprägt, umgeben von einer außergewöhnlichen Landschaft, die ihren Charakter durch eine Jahrhunderte anhaltende landwirtschaftliche Nutzung erhielt. In den letzten 100 Jahren wurde sie aber durch Besiedlung, Industrie und Straßenbau in erheblichem Maße verändert. So entdeckte Roland Kündahl immer wieder beachtenswerte Motive, die er in seiner für ihn sofort erkennbaren, individuellen Maltechnik fest hielt. Das Buch bietet die Möglichkeit, sich mit einer Landschaft vertraut zu machen, um Bekanntes mit den Augen des Malers zu sehen, Unbekanntes zu entdecken und scheinbar Vergessenes neu erleben zu können. Kündahl spürt dem Verlorenen nach, hält Unwiederbringliches fest und erarbeitet so auch ein gemaltes Geschichtsbuch der Landschaft am Fuße des Teutoburger Waldes. Darüber hinaus gibt dieses Buch Einblicke in die Arbeitsweise des Malers.

 

sennebuch_cover

 

sennebuch_03

 

sennebuch_01 sennebuch_02